Das Burnout-Syndrom  (engl. von: ausbrennen)  bezeichnet einen Zustand emotionaler Erschöpfung

In den letzten Jahren greift das Burnout-Syndrom immer mehr um sich und kann mittlerweile als echte Zivilisationskrankheit bezeichnet werden.

Betroffen sind nahezu alle sozialen Gruppen: Unternehmer und Manager, Arbeiter und Angestellte, Lehrer und SchĂŒler, Ärzte, Krankenschwestern und Rentner

Diese Erschöpfung kann sich auf die Arbeit wie auch das Privat- und Sozialleben beziehen und Àussert sich in körperlicher und emotionaler Erschöpfung und anhaltender Leistungs- und AntriebsschwÀche, die oft auch von Depressionen und psychosomatischen Erkrankungen begleitet wird.

Dieser Zustand kann zur völligen Apathie fĂŒhren, der Mensch ist nicht mehr in der Lage, zu arbeiten und auf normale Weise am Leben teilzunehmen.

Weitere Symptome können sein

  • chronische MĂŒdigkeit
  • KonzentrationsschwĂ€che
  • Schlafstörungen
  • Drehschwindel
  • VerstĂ€rkte Neigung zu Alkohol, Zigaretten, Drogen

Oft tritt dieser Zustand auf, nachdem der Betroffene sich vorher ĂŒber lĂ€ngere Zeit sehr stark fĂŒr bestimmte Ziele engagiert hat und sich selbst ĂŒber lĂ€ngere Phasen einer zu hohen Arbeitsbelastung ausgesetzt hat

Therapie

Da das Burnout-Syndrom sich individuell in sehr unterschiedlicher Symptomatik Àussern kann, gibt es auch keine Standardtherapie.

Viele Ärzte sind mit der KomplexitĂ€t der Störungen ĂŒberfordert, verordnen Beruhigungsmittel oder ĂŒberweisen schliesslich zum Psychotherapeuten.

Hypnosetherapie gegen Burnout

Die Hypnosetherapie hat sich als sehr erfolgreich bei der Behandlung des Burnout Syndroms erwiesen
Oft reichen schon wenige Sitzungen aus, um wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einzuleiten und eine deutliche Verbesserung des Zustands zu erreichen.

In der Trance kann ein erfahrener Hypnotherapeut die fĂŒr die Störung verantwortlichen Ursachen in den tiefen Ebenen des Bewusstseins auflösen bzw. positiv verĂ€ndern.

Zudem kann er behindernde Blockaden auflösen und das SelbstwertgefĂŒhl des Betroffenen stĂ€rken. Durch diese positiven VerĂ€nderungen kann der Betroffene neue Energie aufbauen und damit den Weg frei machen zu neuer Lebensfreude und mehr Zufriedenheit.